Wie der Lehrermangel Quereinsteiger Jobs bietet

 

Ganz klar: Quereinsteigern steht das Tor in den Lehrerberuf offen! In jedem Bundesland, in jeder Schulart, in der Stadt und auf dem Land, heute und morgen. Ich zeige die Chancen für einen Berufswechsel, die der Lehrermangel in Deutschland Quereinsteigern bietet.

 

Diagramm oder Infografik, die die Entwicklung der absoluten Anzahl  von neu eingestellten Seiteneinsteigern zeigt und deren relativen Anteil an allen Neueinstellungen

 

Meldungen und Aussagen über den Lehrermangel in Deutschland widersprechen sich. Das liegt hauptsächlich an unterschiedlichen Interessen und seltener an ungeschickter Kommunikation.

 

Die offizielle Aussage

 

Der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz der Länder, Alexander Lorz, formulierte am 31. Januar 2019 im Interview mit der Welt vorsichtig:

 

Wir dürfen auf der einen Seite nicht den Eindruck erwecken, als könne jeder Lehrer werden. Als wäre ein Lehramtsstudium irgendwie so ein nettes Aperçu, das man haben kann, aber nicht haben muss. Doch im Moment brauchen wir an einigen Stellen auf der anderen Seite die Quereinsteiger. Und viele erweisen sich auch als ganz hervorragende Lehrer. Deswegen meine ich, sollte man unabhängig vom konkreten Bedarf das Tor für sie offen halten. Entscheidend ist, dass die Quereinsteiger pädagogisch weiterqualifiziert und nicht ins kalte Wasser geworfen werden. Da können wir sicherlich noch mehr tun.“

 

Konkreter Bedarf politisch schwierig

 

In dieser politischen Aussage finden sich die großen Zwickmühlen in denen die zuständigen Minister und Ministerinnen stecken:

  • Wenn es ohne Quereinsteiger nicht geht, haben die für die Lehrerausbildung zuständigen Ministerien versagt?

  • Sollte der Lehrermangel also klein geredet werden um besser dazustehen oder groß geredet werden um mehr Studenten und mehr Quereinsteiger anzuziehen?

  • Was ist der Wert des Lehramtsstudiums, wenn Quereinsteiger hervorragende Lehrkräfte werden?

  • Wenn „jeder“ Lehrer werden kann, was ist der Beruf dann wert?

  • Sollen Quereinsteiger pädagogische Qualifikationen erhalten um „vollwertige“ Lehrkräfte zu werden und was bedeutet das?

Ihre persönliche Frage könnte lauten:

 

Wie stehen die Chancen für einen Quereinstieg in den Lehrerberuf?

 

Zum Glück musst Du Dich bei der Beantwortung dieser Frage nicht auf vage Aussagen oder Expertenmeinungen verlassen. Einige Daten und Prognosen werden offiziell von der Kultusministerkonferenz veröffentlicht.

 

Jedes Jahr tausende Quereinsteiger Jobs

 

Die offizielle Statistik über Neueinstellungen von Lehrkräften zeigt:

  • Seit 2016 werden jedes Jahr mehr als 3000 Seiteneinsteiger eingestellt.

  • Davor wurden seit über zehn Jahren im Schnitt 1000 Seiteneinsteiger pro Jahr eingestellt. Der Bedarf ist also nicht neu.

  • Es war noch nie so leicht als Seiteneinsteiger Lehrer zu werden.

  • Seiteneinsteiger sind schon lange nichts Besonderes mehr an Schulen.

  • Mittlerweile ist jede 8. neue Lehrkraft ein Seiteneinsteiger.

  • Erhöhter Bedarf an Lehrkräften wird überwiegend mit Seiteneinsteigern (und Quereinsteigern) besetzt. Dadurch steigt in diesen Zeiten auch ihr relativer Anteil bei Neueinstellungen.

 

Die offizielle Statistik zeigt leider nur die Entwicklung der neu eingestellten Seiteneinsteiger. Quereinsteiger ohne Lehramtsstudium, die das Referendariat absolviert haben, werden nicht aufgeführt. Dadurch erscheint der Mangel an Nachwuchs mit Lehramtsstudium kleiner als er ist.

 

Leider besteht zusätzlich ein Sprachgewirr unter den Bundesländern. Die Gesamtzahl von Quereinsteigern ist in jedem Fall noch größer, da einige Länder vollständig auf den Quereinstieg mit Referendariat setzen.

 

Bis zum Jahr 2023 weißt die offizielle Statistik einen Bedarf an Quer- und Seiteneinsteiger von 23.120 auf. Das sind mehr als 4500 neue Quereinsteiger Jobs pro Jahr!

 

Unterschiede zwischen den Bundesländern

 

Die absolute Zahl von Neueinstellungen variiert unter den Bundesländern, da die Bevölkerungszahl und damit die Anzahl der Schulen variiert. Der Anteil von Seiteneinsteigern bei den Neueinstellungen ist daher besser geeignet Ihre Chancen auf einen Seiteneinstieg abzuschätzen.

 

Solltest Du in Bayern über einen Berufswechsel nachdenken, stehen Deine Chancen gut für einen Quereinstieg ins Lehramt. Bayern und das Saarland bieten den Seiteneinstieg nicht an. Das ist gut, denn dafür muss Bayern hunderte Quereinsteiger für das Referendariat gewinnen.

 

Anzahl und Anteil von Seiteneinsteigern in allen Bundesländern 2018

Ergebnisse der offiziellen Statistik zu Seiteneinsteigern

 

  • In Sachsen ist jede zweite neu eingestellte Lehrkraft Seiteneinsteiger!

  • In Berlin sind 4 von 10 neuen Lehrern Seiteneinsteiger.

  • In Brandenburg ist jeder dritte Neue im Kollegium Seiteneinsteiger.

  • In Bremen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern ist jeder vierte ein Seiteneinsteiger.

  • In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ist mehr als einer von zehn neuen Lehrern ein Seiteneinsteiger.

  • Länder, die wenige oder gar keine Seiteneinsteiger einstellen, setzen auf den Quereinstieg mit Referendariat und Verbeamtung.

  • Länder, die viele Seiteneinsteiger einstellen, verbeamten gar nicht oder bieten den Quereinstieg in das Lehramt nicht an.

Als Seiten- oder Quereinsteiger Lehrer zu werden war noch nie so leicht

 

Fest steht: Es war noch nie so leicht ohne jede pädagogische Qualifikation Lehrer zu werden. Genauso gut stehen die Chancen für den Quereinstieg ins Lehramt mit Referendariat, vorausgesetzt Ihr Bundesland bietet diesen an.

 

Der Lehrermangel bietet also sehr gute Chancen auf Quereinsteiger Jobs. Das Ausmaß des Lehrermangels ist so groß, dass tausende Stellen jedes Jahr durch Quer- und Seiteneinsteiger besetzt werden müssen. Tatsächlich gibt es nicht genügend Bewerber. Es herrscht also auch ein Mangel an Quereinsteigern!

 

Bekomme ich eine Stelle an meiner Wunschschule?

 

Die Aussagekraft der offiziellen Statistik über Deine Chancen an einer bestimmten Schule ist gering, da die Zahlen für ganze Bundesländer gemittelt wurden. Darüber hinaus gibt es keine offiziellen Zahlen zu Quereinsteigern mit Verbeamtung.

 

Tatsächlich bietet jede zweite Schule aufgrund des Lehrermangels Quereinsteiger Jobs an! Diese Probleme der Schulleitungen sind viel entscheidender um Deine persönlichen Chancen auf einen Quereinstieg einzuschätzen. Diese liegt bei 50%!

 

Wenn Du die formalen Voraussetzungen erfüllst, kannst Du leicht Lehrer werden. Du solltest Dich fragen, ob Du wirklich Lehrer werden willst. Viele Quereinsteiger brechen ab. Viele Quereinsteiger und Lehrer brennen sich im Beruf aus. Für andere bedeutet der Berufswechsel mehr Freizeit, Sicherheit, weniger Druck und eine sinnvolle Tätigkeit. Welche Persönlichkeit und Erfahrungen bringst Du mit? Unsere Hilfe macht Ihnen die Entscheidung leicht.

 

Mich interessieren Deine Fragen! Unten kannst Du einen Kommentar auch ohne Anmeldung abgeben. Was wäre für Dich die größte Hilfe?

Schreibe oder trage Dich in unsere Email-Liste ein!

* Angabe erforderlich

Es gelten die Datenschutzerklärung und  unsere Hinweise auf der Kontaktseite.