Die wichtigsten Fragen, die Du Dir stellen solltest:

Lassen Sie sich nicht von Begrifflichkeiten verwirren: Wir informieren und klären auf über Quer-, Seiten- und Direkteinstieg. Dabei verwenden wir für alle drei die Bezeichnung: Quereinstieg.

Bin ich geeignet für den Beruf? …und der Beruf für meine Ziele?

Das ist die erste und wichtigste Frage, die Du Dir stellen solltest. Mehr als in vielen anderen Berufen kommt es bei der Eignung zum Lehrerberuf auf die Persönlichkeit an, deshalb ist die übliche Antwort auf diese Frage meist ähnlich: "Das ist schwer zu sagen, weil es auf die Persönlichkeit ankommt. Ein vierwöchiges Praktikum bietet die Möglichkeit, sich zu versuchen." Erstens, wer bereit zu einem vierwöchigen Praktikum ist, wird sich bereits für geeignet halten. Diese Investition ist bereits riesig. Zweitens, es ist nicht schwer Deine Persönlichkeit gezielt zu testen und zu reflektieren. Die Entscheidungshilfe bietet mehr als ein Praktikum.

Was käme auf mich zu? Was sind die Hürden?

Du kennst Lehrkräfte aus Deiner eigenen Schulzeit, aber was machen die eigentlich, wenn sie nicht unterrichten? Heutiger, guter Unterricht unterscheidet sich grundsätzlich von Deiner Erfahrung in der Schule, übrigens zum Guten für Dich als Quereinsteiger. Idealerweise ist eine Dir nahe stehende Person Lehrer oder Lehrerin. Doch auch das hilft nur bedingt. Deren Entscheidung, vielleicht sogar in frühen Jahren, verursacht einen vorgefassten, subjektiven Blick. Darüber hinaus ist die Arbeitsrealität für Quereinsteiger besser. Die Entscheidungshilfe bietet unparteiische Unterstützung dabei, stimmige Erwartungen zu entwickeln.

Was sind die Vor- und Nachteile des Quereinstiegs?

Mehr Urlaub, mehr Freizeit, weniger Druck, Spaß statt Stress und das alles mit weniger Stunden pro Woche? - Realität ist, dass viele Lehrkräfte in Teilzeit arbeiten, weil der Beruf mit einer vollen Stelle zu fordernd wäre, egal ob Quereinsteiger oder nicht. Bestimmte Anforderungen machen ungeeignete Persönlichkeiten krank. Es stimmt aber auch, dass viele die Vorzüge wie Homeoffice, Beamtenstatus usw. für sich nutzen können und entspannt bleiben.
Die Entscheidungshilfe bietet Ihnen die Möglichkeit zu erfahren, welche Möglichkeiten sich für Dich persönlich ergeben und inwieweit Du davon profitieren kannst.


Wie vergleiche ich die Einkommen sinnvoll?

 Eine Brutto-Netto-Rechnung und "Pension statt Rente" verpasst entscheidende Faktoren, leicht liegt man viele 100.000 € daneben. So eine Entscheidung sollte man nicht nur "aus dem Bauch heraus" treffen. Ältere wie z.B. Deine Eltern sind in einer anderen Zeit in das Berufsleben eingestiegen. Die Zeiten haben sich geändert. Ein sinnvoller Einkommensvergleich muss die Lebenseinkommen betrachten, also das nach wissenschaftlichen Prognosen erwartete Einkommen bis zum Tod. Beamte gehen in gewissem Sinne eine Wette ein, alt zu werden. Vieles hängt von Ihren persönlichen Umständen und Einstellungen ab. Die Entscheidungshilfe bietet Dir den für Dich gültigen Vergleich und die Möglichkeit, eine Einschätzung der finanziellen Situation, auch zukünftig, vorzunehmen.

Wie kann ich sicher gehen, richtig zu entscheiden?

Es geht nicht nur um viele 100.000 €. Unser Lebensglück hängt zu einem großen Teil an der Arbeitszufriedenheit. Da will keiner falsch liegen. Für eine rational-analytische Herangehensweise benötigt man umfassende, neutrale Informationen. Bei einem komplexen Sachverhalt hilft zur Einordnung die Meinung eines Experten. Dieser fügt den Fakten Ideen, Aspekte, Gedanken und lebhafte Eindrücke bei. Es gibt unzählige Entscheidungsfindungsverfahren, viele davon sind hier ungeeignet oder ohne Unterstützung sehr aufwendig. Wir garantieren Dir, dass die Entscheidungshilfe Dich in die Lage versetzen wird, eine gute Entscheidung zu treffen, egal ob für die Wirtschaft oder den Quereinstieg.

Welche Möglichkeiten habe ich unter welchen Bedingungen?

Im Internet findest Du schnell Artikel namhafter Zeitungen, die den Lehrermangel thematisieren und die unzähligen Chancen für MINTler ausrufen: Quer-, Seiten- und Direkteinstieg. Du wirst also gesucht! Die Länder konkurrieren um Dich, weshalb schon eine sinnvolle Übersichtsseite zu dem Thema fehlt, selbst eine eindeutige Definition der Begriffe existiert nicht. Wenn Du absolut auf ein Bundesland festgelegt bist, kannst Du gezielt auf den Webseiten der zuständigen Behörden suchen. Mein Tipp: Mache Dir es wie das Recherche-Team - maximal drei Stunden Webrecherche, dann lieber solange mit so vielen Behördenmitarbeitern telefonieren wie nötig um die gesuchten Informationen zu bekommen. Die Entscheidungshilfe liefert Dir alle relevanten Informationen, übersichtlich dargestellt, auch Informationen von denen Du nicht wusstest, dass sie wichtig sind.


Was sind Deine Karrierechancen?

Karriere in der Wirtschaft hängt von der Branche ab, der gewählten Laufbahn als Experte oder Führungskraft usw. oder -wie viele den Eindruck haben- davon wie viele Stunden man am Tag mit Akten und Businessdress durch Büroräume rennt. Bei den vielen Möglichkeiten können Vergleiche nur beispielhaft mit typischen Jobs erfolgen. Du kennst Deine Optionen selbst am besten. Und im System Schule? Keine Karriere? - Das ist Deine Entscheidung. Die Entscheidungshilfe bietet Dir einen Überblick der Möglichkeiten und ordnet sie für Dich als Quereinsteiger ein.

Was bedeutet es für meine (zukünftige) Familie?

"Solange ich in dem Bundesland arbeite, indem meine Kinder zur Schule gehen, habe ich einfach immer frei, wenn die Kinder Ferien haben!" - Das ist einer der großen Vorteile des Berufs, seine Vereinbarkeit mit der Familie. Der Lehrerberuf ist sozial und halb-öffentlich. Was bedeutet das für mich? Welche Auswirkungen hat der Beamtenstatus? Nur Vorteile? Ist für Quereinsteiger alles gleich? Die Zeiten haben sich geändert. Die Entscheidungshilfe wird Dich befähigen, die Auswirkungen Deiner Entscheidung einzuschätzen.

Was, wenn ich falsch liege?

Leider machen sich Lehramtstudenten über diese Frage zu selten Gedanken. Einige ungeeignete Lehrkräfte blieben uns vielleicht erspart. Für Quereinsteiger ist es logisch und beruhigend sich die Konsequenzen einer falschen Entscheidung schonungslos, aber auch ruhig, vor Augen zu führen. "Einmal Beamter, immer Beamter" ist Quatsch. Trotzdem hat schon der Eintritt in das Beamtentum ganz bestimmte Folgen, die man aber zu Ende denken und rechnen kann und dann für sich einordnet. Die Entscheidungshilfe bietet Dir auch dieses diffizile Kapitel sauber aufbereitet, sodass Du einen Notfallplan zurechtlegen kannst.